29. August 2017
Einige Frauen haben ein besonders hohes Risiko für Brust- und/oder Eierstockkrebs, denn sie tragen eine Mutation im BRCA1- oder BRCA2-Gen in sich.
 08. August 2017
Die Rehabilitation soll Patientinnen bei der Rückkehr in den Alltag und ggf. das Berufsleben unterstützen.
 01. August 2017
Bewegung ist die beste Möglichkeit, einem Lymphödem entgegenzuwirken. Vor allem Entstauungsgymnastik eignet sich für Patientinnen.
 18. Juli 2017
Silke P. erhielt 2012 die Diagnose Brustkrebs. Nach Abschluss der Therapie entschied sie sich für ein Tattoo auf ihrer Brust.
Stethoskop
Bewegungstherapie bei Brustkrebs
Angemessene Bewegung kann dazu beitragen, dass sich die Patientin sowohl körperlich als auch psychisch besser fühlt.
Was ist Brustkrebs

Bewegungstherapie bei Brustkrebs

Bewegung kann zur Besserung der Lebensqualität bei Patientinnen mit Brustkrebs beitragen. Durch verschiedene Maßnahmen werden der körperliche und psychische Zustand gebessert. Patientinnen fühlen sich während und nach der Behandlung oft schlapp und scheuen sich davor, sich zu bewegen, aus Angst, etwas falsch zu machen. Dabei kann die richtige Bewegung im richtigen Maß helfen, Folgen der Behandlung zu verringern und die Leistungsfähigkeit zu erhöhen.

Welche Bewegung ist gut bei Brustkrebs?

Schon Spaziergänge können ausreichend sein, um in Bewegung zu kommen. Auch ein leichtes Ausdauertraining, wie Wandern, Joggen, Nordic Walking, Radfahren oder auch Schwimmen steigert nicht nur die körperliche Fitness sondern oft auch das Selbstbewusstsein. Auch die Widerstandsfähigkeit gegen Stress wird auf- und Ängste abgebaut. Durch gezielte Krankengymnastik können häufig Folgen der Behandlung von Brustkrebs minimiert oder sogar ganz vermieden werden.

Das richtige Maß bei der Bewegungstherapie

Eine große Rolle bei der Bewegungstherapie spielt das richtige Maß. Wichtig ist, dass sich Patientinnen nicht überfordert. Die Bewegungsmaßnahmen sind dazu gedacht, das allgemeine Befinden zu bessern. Daher sollten Patientinnen im Vorfeld Rücksprache mit ihrem Arzt halten, welche Form von Bewegung in welchem Umfang für sie geeignet ist. Wichtig ist auch, dass man sich für eine Sportart entscheidet, die einem Spaß macht, denn nur dann kann sowohl eine Besserung des körperlichen als auch des psychischen Befindens erzielt werden.

Michi Jo Standl

 29. August 2017
Einige Frauen haben ein besonders hohes Risiko für Brust- und/oder Eierstockkrebs, denn sie tragen eine Mutation im BRCA1- oder BRCA2-Gen in sich.
 08. August 2017
Die Rehabilitation soll Patientinnen bei der Rückkehr in den Alltag und ggf. das Berufsleben unterstützen.
 01. August 2017
Bewegung ist die beste Möglichkeit, einem Lymphödem entgegenzuwirken. Vor allem Entstauungsgymnastik eignet sich für Patientinnen.
 18. Juli 2017
Silke P. erhielt 2012 die Diagnose Brustkrebs. Nach Abschluss der Therapie entschied sie sich für ein Tattoo auf ihrer Brust.